Skip to main content

Renn Pocket Bikes – Die Top 3 im Vergleich

123
Hobbit Sport Renn Pocket Bike Sieger Pocketbike PS77 49cc 49cc PS50 Rocket
Modell Hobbit SportPocketbike PS77 49cc49cc PS50 Rocket
Bewertung
Hubraum49 cc49cc49cc
Taktung2 Takt2 Takt2 Takt
Max km/h75 km/h55 km/h65 km/h
ZündungElektronischSeilzugstarter /CDISeilzugstarter
Notausleihne
Drosselgriff
Sitzhöhe400400 485
EinzelheitenPreis prüfen In den WarenkorbEinzelheitenPreis prüfen In den WarenkorbEinzelheitenPreis prüfen In den Warenkorb

Renn Pocket Bikes – Warum so wenig Auswahl?

Ganz einfach – Renn Bikes werden im Vergleich zu Cross Bikes nicht so oft verkauft. Dementsprechend ist die Nachfrage auch niedriger. Dies liegt unter anderem daran, dass nur wenige die Möglichkeit haben das Renn Bike auf einem asphaltierten Privatgrundstück oder auf einer Pocket Bike-zugelassenen Kartbahn zu fahren.

Pocket Bike Rennen mit einer GoPro

Auf der Rennstrecke fühlt es sich am wohlsten

Ein Renn Pocket Bike ist dafür ausgelegt, auf asphaltierten Rennstrecken höchste Performance zu bieten. Auf schlechten Strecken kann es oft sein, dass die Federung einige heftige Treffer abbekommen kann. Deswegen ist es ratsam, dass man sein Renn Pocket Bike auf einer gut gewarteten Strecke fährt.

Fahrspaß ohne Grenzen

Ein Renn Pocket Bike ist eine reine Spaßmaschine. Durch die Reifen bekommt es viel Grip in den Kurven und durch das geringe Eigengewicht von ca. 25 kg erreicht es Spitzengeschwindigkeiten von über 60km/h. In den engen Kurven berührt das innere Knie fast den Boden, in den Geraden pfeift dir der Wind um die Ohren und beim Bremsen fliegt man fast über den Lenker, wenn man nicht aufpasst. Für alle, die den Nervenkitzel suchen, sind Renn Pocket Bikes genau das Richtige.

Allgemeines

Renn Pocket Bikes bieten einige Unterschiede zu Cross Pocket Bikes. Sie sind deutlich kleiner. Wo Cross Pocket Bikes noch eine recht komfortable Sitzposition bieten, kann man bei einem Renn Pocket Bike nur davon träumen. Die Sitzhöhe beträgt in der Regel nur 49 cc und der Lenker sitzt so tief, dass man sich vorne überbeugen muss.

Zu erwähnen wäre auch noch, dass es bei den Renn Pocket Bikes nicht nur welche mit Verbrennungsmotoren sonder auch welche mit Elektromotoren gibt. Diese sind deutlich teurer als normale Pocket Bikes mit Verbrennungsmotor und bieten abseits des E-Motors mit ca. nur 1 PS keinerlei Besonderheiten, haben allerdings den Vorteil, dass sie ohne Benzin-Öl Gemisch gefahren werden und deutlich leiser sind. Das macht sie billiger und vielseitiger einsetzbar.

 


Kommentare


Simon Schütze 21. Mai 2017 um 21:11

Hallo und guten Tag,
unser Sohn(noch 4jahre)wünscht sich zum Geburtstag unbedingt ein Pocket Bike.Wir haben auch eins bei ihnen gefunden was er sich wünscht (Farbe usw).Meine Frage ist nun ob man Pocket Bikes auch drosseln kann?Und wenn ja wie viel?Dachte so am Anfang an ca. 10km/h.Würde zum üben auch Stützräder anbauen.Schneller kann man es ja immernoch machen wenn es klappt.Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen
S. Schütze

Antworten

Pocketmania 26. Mai 2017 um 21:54

Guten Tag Herr Schütze,

das Hobbit Sport Renn Pocket Bike ist für ihren Sohn perfekt geeignet. Es kann bis auf eine Geschwindigkeit von 10 km/h gedrosselt werden.

Viele Grüße

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*